Janusz KORCZAK

 ein bedeutender polnischer Kinderarzt , Schriftsteller und Pädagoge mit jüdischen Wurzeln,  ein Mensch für Kinder, der allen PädagogInnen einiges ins Stammbuch zu schreiben hatte, ein Mensch, der sein Leben -  bis zum Tod - mit den Kindern teilte.

 


AKTUELLES


Vortragsreihe

 "Auf der Seite der Kinder"

 

Jan Capek

„Comenius, ein früher Reformpädagoge“

  23. Jänner 2020 - 18:30 Uhr

VHS Mariahilf - Damböckgasse

1060 Wien

 

Univ. Prof. Jan Capek unterrichtet Deutsch an der Universität Pardubice in Tschechien. Der tschechische Vorsitzende des Internationalen Sonnenberg-Kreises vermittelt den Lebenslauf dieses Pädagogen der um 1630 nicht nur eine dreisprachige Bibel drucken ließ (Deutsch/Tschechisch/Latein) sondern auch sehr modern anmutende Grundsätze vertrat, u. a.: „Die Schule ist keine Tretmühle, sondern ein heiterer Tummelplatz des Geistes!“

 

"Auf der Seite der Kinder"

20.2. 2020              Belinda Mikosz: „Verstehen und verstanden werden“

12.3. 2020             Heinz Weiss: „Otto Felix Kanitz“

16.4. 2020              Juliya Rabinowich: „Am Seil“. Von gleichen Chancen.

 

19.5.  2020            Karl Garnitschnig: „Kinder gestalten ihre Schule!“

 

JANUSZ 2019

Am 3. Oktober wurden in LINZ wieder Jugendliche mit dem Janusz 2019 ausgezeichnet.  Sie machen durch ihre Biographien vielen Jugendlichen Mut, ihr Leben in die Hand zu nehmen und trotz allem an das Gute im Menschen zu glauben.

SYMPOSIUM  in GUSEN

„Kinder sollen so sein dürfen, wie sie sind“ – Janusz Korczak und Kinderrechte:

Das dritte Internationales Menschenrechtesymposium

 

fand vom 07.11.2019 - 10.11.2019 in der  Bewusstseinsregion Mauthausen – Gusen – St. Georgen statt. 

 

Menschenrechte werden nur umgesetzt, wenn sie aus der Haltung der Achtung und Anerkennung den anderen gegenüber gelebt werden: Es war der Arzt, Pädagoge und Schriftsteller Janusz Korczak, der in diesem Geist als Erster Kinderrechte in seiner Kinderrepublik eingeführt hat. Im Gedenken an ihn wollen wir das Bewusstsein für die Menschen- und im Besonderen die Kinderrechte vertiefen.

 

Die Kinderrechte sind weltweit in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschrieben, die am 20. November 1989 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet und heute von den meisten Staaten der Erde ratifiziert worden ist, woraus sich eine universelle Verbindlichkeit der Kinderrechte ableiten lässt. Dieser Beschluss war das Ergebnis eines jahrzehntelangen Prozesses nach dem Zweiten Weltkrieg, an dessen Anfang die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte im Jahr 1948 stand. Welche Rechte hatten Kinder früher, und welche haben sie jetzt? Wer war Janusz Korczak, und was ist sein Erbe? In dem Workshop wurden Antworten auf diese Fragen und mehr erarbeitet .

 

Der Workshop wurde von der Ausstellung Poland and the Convention on the Rights of the Child – the legacy of Janusz Korczak begleitet, die anlässlich des 30. Jahrestages des Übereinkommens über die Rechte des Kindes vom Außenministerium der Republik Polen vorbereitet wurde.

 

Die Leitung dieses Workshops hatte unser Vorstandsmitglied DSA Dipl.-Päd. Irmi Novotny, die in Zusammenarbeit mit dem Polnischen Institut diese Veranstaltung mit ihrem Workshop zuu einem besonderen Event machte. 

 


ZITATE, die nachdenklich machen

„Wir kennen das Kind nicht, schlimmer noch:
wir kennen es aus Vorurteilen.“

 "Aus Furcht, der Tod könnte uns das Kind entreißen, entziehen wir es dem Leben; um seinen Tod zu verhindern, lassen wir es nicht richtig leben."

 „Alle Tränen sind salzig. Wer das begreift, kann erziehen.“